Neu! Unsere Aktiv-Börse

Piz Badile Nordkante

14.08.22 - 18.08.22
Plätze frei
Klettern alpin

Großartige Gratkletterei in traumhaftem Granit

Piz Badile Nordkante

Der Nordgrat vom Piz Badile ist im oberen fünften Schwierigkeitsgrad UIAA (über längere Strecken aber auch einfacher) alpenweit DIE zu Recht bekannteste und begehrteste Gratkletterei schlechthin! Mit ihren 1000 Klettermetern (20 - 25 Seillängen) in bestem Bergeller Granit, ist sie auch ein wahres Kletterfest! Dabei darf sie aber nicht unterschätzt werden, denn diese mit 12 Stunden veranschlagte Klettertour endet keinesfalls am Gipfel , sondern fordert von ihren Begehern für den langen und sehr steilen Abstieg über die Südseite des Berges nochmal volle Konzentration.

Absicherung: Stände gebohrt, dazwischen an den schwierigen Stellen wenige Bohrhaken.

Programm:

  • Sonntag 14.: Frühmorgens Abfahrt von Reutlingen nach Bondo (Kanton Graubünden, unweit des italienischen Städtchens Chiavenna) und Aufstieg zur Sasc Furä Hütte (ca. 5 Std. / 1400 hm). Abendessen und Übernachtung in der Hütte.
  • Montag 15.: Vor Anbruch des Tageslichts Zustieg zum Einstieg der Nordkante (ca. 2 Std. / 650 hm). Mit Anbruch des Tageslichts Einstieg in die Route, um diese tagsüber mit genügend Zeitreserve klettern zu können (5 -7 Std reine Kletterzeit) . Vom Gipfel Fußabstieg zum Rifugio Gianetti (ca. 3 Std.) mit anschließendem Abendessen und Übernachtung.
  • Dienstag 16.: Je nach Wetter und Motivation, kürzere Mehrseillängentour unweit des Rifugio Gianetti (z.B. an der Dente della Vecchia) mit anschließendem Abendessen und Übernachtung erneut im Rifugio Gianetti.
  • Mittwoch 17., anspruchvolle Wanderung zurück zur Sasc Furä Hutte über zwei hohe Bergpässe (ca. 5 - 6 Std.) mit anschließendem Abendessen und Übernachtung in dieser Hütte.
  • Donnerstag 18., Abstieg von der Sasc Furä Hütte zum Auto nach Bondo (ca. 3,5 Std.) und Rückfahrt nach Reutlingen.

Da Gratklettereien bei schlechtem Wetter besonders gefährlich sind (Gewitter!), wird die Tour bei unsicheren Wetterbedingungen storniert. Ob ein möglicher Ersatz angeboten werden kann, wird vom Tourenleiter kurzfristig entschieden.

Bei Interesse bitte NICHT DIREKT ONLINE ANMELDEN, sondern vorab telefonische (017696905890) oder E-Mail Kontaktaufnahme. Danke!

 

Voraussetzungen:
  • Beherrschung des 6ten UIAA Kletterschwierigkeitsgrads (=5c franz.) im Nachstieg am Fels
  • Beherrschung des Vorstiegsicherns mittels HMS-Standplatzsicherung
  • Sich mentalund klettertechnisch wohl und sicher zu fühlen im Nachstieg in einer sehr langen und ausgesetzten Alpinkletterei.
  • Hohe Trittsicherheit in Auf- und Abstieg in nicht abgesichertem Klettergelände (bis UIAA III. Grad bzw. im Absturzgelände), insbesondere für den Abstieg erforderlich.
Schwierigkeit: schwer
Bitte beachten Sie die Informationen zur Schwierigkeitsbewertung
Kondition: groß
Ausrüstungsklasse: F
Die entsprechenden Ausrüstungsgegenstände entnehmen Sie bitte der Ausrüstungsliste
weitere Termine:

Kennenlern- und Übungstermin an einem "Mehrseillängen-Fels" im Donautal an einem Tag am WE Anfang Mai 2022 (bei gutem Wetter!).

Unterkunft:

4 Nächte mit Halbpension in der Sasc Furä Hütte (Schweiz) und im Rifugio Gianetti (Italien)

Leistungen:

Organisation und Leitung

Organisation:

Gaspard Magarinos

Kontaktdaten Organisator:
Gaspard Magarinos , 0176 96905890 , gaspard.magarinos@dav-reutlingen.de
Anmeldeschluss: 23.04.22
Max. Teilnehmerzahl: 2
Min. Teilnehmerzahl: 1
Downloads:
Logo Tramperhaus
Logo Kletterzentrum
Logo Summit