Schwierigkeitsbewertung

Können, Kondition und Ausrüstung müssen den Anforderungen der Tour entsprechen. Schwierigkeitsangaben können sich immer nur auf den Normalfall beziehen, d.h. sie setzen sicheres Wetter, trockenen Fels, gute Eisverhältnisse, keine Altschneereste oder ähnliches voraus. Da diese Bedingungen nicht vorhersehbar sind, muss jeder Teilnehmer ausreichende Reserven seines persönlichen Könnens einkalkulieren.

Zu den Schwierigkeitsbewertungen für

Die Konditionellen Anforderungen sind separat aufgeführt.

Ein PDF mit der Übersicht der Voraussetzungen zum Download findestt Du unter folgendem Link: Schwierigkeitsbewertung als Download (PDF, 77 KB)

Wenn Du Dir nicht sicher bist, wende Dich bitte an den jeweiligen Ausfahrtsleiter.

Liste der Schwierigkeistbewertungen


Skitouren - Schwierigkeit: leicht

Technische Anforderungen:
Geneigtes Gelände (Almwiesen, lichte Waldpassagen, Forststraßsen) bis ca. 25 Grad, kurze Einzelpassagen bis ca. 30 Grad

Nötige Fähigkeiten:
Sicheres Aufsteigen mit Fellen (keine oder nur wenige Spitzkehren), zügiges Abfahren im unpräparierten Schnee in allen Schneearten, auch mit Rucksack; Handhabung von LVS-Gerät, Sonde und Lawinenschaufel

Beispiele:
Rotwand, Hochries, Feldalpenhorn

Ausrüstung: D
 

Skitouren - Schwierigkeit: mittelschwer

Technische Anforderungen:
Längere Steilpassagen bis ca. 35 Grad

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Sichere Skitechnik in Aufstieg und Abfahrt, auch bei Steilpassagen und widrigen Schneebedingungen, gute Spitzkehrtechnik, für Gipfelaufstieg evt. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Beispiele:
Zischgeles, Pleisenspitze, Schafreuter

Ausrüstung: D
 

Skitouren - Schwierigkeit: schwer

Technische Anforderungen:
Kurze Steilpassagen bis max. 40 Grad

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: sehr gute Skitechnik in Aufstieg und Abfahrt. Engstellen und felsdurchsetzte Steilpassagen können die Tour erschweren. Ggf. sicher Handhabung von Steigeisen und Pickel, evt. Gipfelaufbau Fels o. kombiniertes Gelände bis Schwierigkt.grad I. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich

Beispiele:
Hoher Ifen, Hoher Föll, Thaneller

Ausrüstung: D, ggf. Steigeisen u. Pickel
 

Skitouren - Schwierigkeit: sehr schwer

Technische Anforderungen:
Steilpassagen ab 40 Grad

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Nur für ausgezeichnete Skifahrer und alpin erfahrene Skibergsteiger, Ausrutscher und/oder Stürze in Engstellen oder Steilstufen können gefährlich sein.

Beispiele:
Eggersgrinn, Hohe Munde, Tofana di Rozes

Ausrüstung: D, ggf. Steigeisen u. Pickel

Skihochtouren - Schwierigkeit: leicht

Technische Anforderungen:
Geneigtes Gelände bis ca. 25 Grad, kurze Einzelpassagen bis ca. 30 Grad

Nötige Fähigkeiten:
Sicheres Aufsteigen mit Fellen (keine oder nur wenige Spitzkehren), zügiges Abfahren im unpräparierten Schnee in allen Schneearten, auch mit Rucksack; Handhabung von LVS-Gerät, Sonde und Lawinenschaufel.
Zusätzlich: Anseilen am Gletscher, Spaltenbergung

Beispiele:
Wildes Hinterbergl, Breiter Grieskogel

Ausrüstung: E
 

Skihochtouren - Schwierigkeit: mittel

Technische Anforderungen:
Längere Steilpassagen bis ca. 35 Grad

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Sichere Handhabung von Steigeisen und Pickel, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Abfahren am Seil über kurze Passagen

Beispiele:
Wildspitze, Schrankogel

Ausrüstung: E
 

Skihochtouren - Schwierigkeit: schwer

Technische Anforderungen:
Kurze Steilpassagen bis max. 40 Grad

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Aufsteigen und Abfahren in Seilschaft in spaltenreichen Geländer und ggf. über längere Passagen, gute Steigeisentechnik, Sichern im Eis und in kombiniertem Gelände, Gipfelaufstieg kann Kletterei bis Schwierigkt.grad II aufweisen

Beispiele:
Weißkugel, Piz Palü Ostgipfel, Hoher Dachstein, Piz Kesch, Tödi

Ausrüstung: E
 

Skihochtouren - Schwierigkeit: sehr schwer

Technische Anforderungen:
Steilpassagen ab 40 Grad

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Alpinistisch sehr anspruchsvollen Touren in technischer und psychischer Hinsicht.

Beispiele:
Mont Blanc, Grand-Combin, Piz Bernina(Spallagrat), Finsteraarhorn, Haute Route

Ausrüstung: E

Schneeschuhtouren - Schwierigkeit: leicht

Technische Anforderungen:
Auch für Teilnehmer, die zum ersten Mal mit Schneeschuhen unterwegs sind

Nötige Fähigkeiten:
Handhabung von LVS-Gerät, Sonde und Lawinenschaufel

Beispiele:
Fockenstein, Hirschberg

Ausrüstung: G
 

Schneeschuhtouren - Schwierigkeit: mittelschwer

Technische Anforderungen:
Längere Steilpassagen bis ca. 35 Grad

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Erfahrung im Schneeschuhgehen, für Gipfelaufstieg evt. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, Kenntnisse im Steigeisengehen

Beispiele:
Rietzer Grieskogel, Gamsjoch

Ausrüstung: G

Schneeschuhhochtouren - Schwierigkeit: leicht

Technische Anforderungen:
Steilpassagen bis ca. 35 Grad

Nötige Fähigkeiten:
Handhabung von LVS-Gerät, Sonde und Lawinenschaufel. Zusätzlich: Anseilen am Gletscher, Kenntnisse der Spaltenbergung

Beispiele:
Kuhscheibe, Similaun

Ausrüstung: H
 

Schneeschuhhochtouren - Schwierigkeit: mittelschwer

Technische Anforderungen:
Längere Steilpassagen bis ca. 40 Grad, vergletschertes Hochgebirge

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Sichere Schneeschuhtechnik, sicherer Umgang mit Steigeisen und Pickel, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit

Beispiele:
Sonnblick, Großvenediger, Clariden, Äbenfluh

Ausrüstung: H

Bergwandern/Bergtouren - Schwierigkeit: leicht

Technische Anforderungen:
Breite oder schmale Wege, die zwar steil auf- oder abwärts führen können, aber in der Regel keine absturzgefährlichen Passagen enthalten

Nötige Fähigkeiten:
Gehen auf markierten Wegen und Steigen im Gebirge

Beispiele:
Jochberg, Setzberg, Rabenkopf

Ausrüstung: A

Bergwandern/Bergtouren - Schwierigkeit: mittel

Technische Anforderungen:
Schmale Wege, oft steil und mit absturzgefährlichen Passagen. Kurze weglose Abschnitte, kurze drahtseilgesicherte Passagen und kurze einfache Kletterstellen, die den Gebrauch der Hände erfordern, können vorkommen

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Sicheres Gehen auf schmalen Trittpfaden und in weglosem Gelände, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Beispiele:
Sonnjoch, Kramer, Watzmann-Hocheck

Ausrüstung: A

Bergwandern/Bergtouren - Schwierigkeit: Bergtour
(mit Angabe des Schwierigkeitsgrads im Fels nach UIAA)

Technische Anforderungen:
Schmale, steil angelegte Wege, oft mit Absturzgefahr. Es kommen gehäuft versicherte Gehpassagen und / oder einfache Kletterstellen vor, die den Gebrauch der Hände erfordern

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Sicheres seilfreies Steigen und Klettern in kurzen Felspassagen, Bergerfahrung notwendig

Beispiele:
Guffert, Wettersteinspitze, Speckkarspitze, Hochkalter, Watzmann-Überschreitung

Ausrüstung: A

Klettersteigtouren - Schwierigkeit: leicht

Technische Anforderungen:
Nur stellenweise ausgesetzte oder steile Passagen, Drahtseile helfen gegen dass Gefühl der Exponiertheit, werden aber noch nicht zur Fortbewegung benötigt, Klammern oder Leitern können kurze trittlose Passagen erleichtern

Nötige Fähigkeiten:
Sehr steiler und senkrechter trittarmer Fels, teilweise extrem exponiert. Überwiegend ohne künstliche Tritthilfen. Die schwierigsten Stellen erfordern viel Armkraft oder gutes Kletterkönnen. Evtl. sind Reibungskletterschuhe von Vorteil

Beispiele:
Mittenwalder Höhenweg, Hindelanger Klettersteig

Ausrüstung: B

Klettersteigtouren - Schwierigkeit: mittelschwer

Technische Anforderungen:
Mäßig steiles bis steiles Felsgelände, überwiegend gesichert durch Drahtseile, senkrechte Klammern oder Leitern können über längere Passagen den Anstieg erleichtern

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Etwas Armkraft und körperliche Gewandtheit, unbedingte Schwindelfreiheit

Beispiele:
Alpspitz-Ferrata, Mindelheimer Klettersteig, Zugspitze durchs Höllental

Ausrüstung: B

Klettersteigtouren - Schwierigkeit: schwer

Technische Anforderungen:
Steiles bis sehr steiles Felsgelände, teilweise senkrechte Wandpartien und exponiertes Gelände. Drahtseile werden überwiegend zur Fortbewegung benötigt, künstliche Tritthilfen finden sich nur noch gelegentlich. Ungesicherte Passagen im I. – II. Schwierigkeitsgrad nach UIAA möglich.

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Gute Armkraft, Ausdauer und Kletterkönnen

Beispiele:
nnsbrucker B Klettersteig, Elferspitze/Westlicher Elferturm

Ausrüstung: B

Klettersteigtouren - Schwierigkeit: sehr schwer

Technische Anforderungen:
Sehr steiler und senkrechter trittarmer Fels, teilweise extrem exponiert. Überwiegend ohne künstliche Tritthilfen. Die schwierigsten Stellen erfordern viel Armkraft oder gutes Kletterkönnen. Evtl. sind Reibungskletterschuhe von Vorteil

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Sehr gute Armkraft und hohe Ausdauer für lang andauerndes sehr schwieriges Gelände, gutes Kletterkönnen und Erfahrung im Sportkletterbereich

Beispiele:
Vorderer Tajakopf, Pidinger Klettersteig, Hochkönig, Königsjodler, Dachstein Südwandsteig (Johann), KaiserMax-Klettersteig (Martingswand)

Ausrüstung: B

Gletscher-, Eis und Hochtouren - Schwierigkeit: leicht, ohne Spaltensturzgefahr

Technische Anforderungen:
Firnpassagen bis ca. 35 Grad

Nötige Fähigkeiten:
Erfahrung im Begehen von Firnfeldern, Umgang mit Steigeisen, keine seiltechnischen Kenntnisse erforderlich

Beispiele:
Hochfeiler, Schrankogel von S., Habicht-Normalweg, Zufrittspitze

Ausrüstung: C

Gletscher-, Eis und Hochtouren - Schwierigkeit: leicht

Technische Anforderungen:
Gletscher bis 35 Grad, mögliche Spaltengefahr

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Erfahrung im Begehen von Gletschern, Umgang mit Pickel, Anseilen am Gletscher

Beispiele:
Similaun, Großvenediger, Schwarzenstein

Ausrüstung: C

Gletscher-, Eis und Hochtouren - Schwierigkeit: mittelschwer

Technische Anforderungen:
Eispassagen bis ca. 40 Grad, kurze kombinierte Passagen im angegebenen Schwierigkeitsgrad im Fels (nach UIAA)

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Begehen von spaltenreichen Gletschern, Seilhandhabung, Kenntnisse Spaltenbergung, sicherer Umgang mit Pickel und Steigeisen, etwas Kletterkönnen in Fels und Eis

Beispiele:
Gr.Möseler, Wildspitze, Weißkugel

Ausrüstung: C

Gletscher-, Eis und Hochtouren - Schwierigkeit: schwer

Technische Anforderungen:
Eispassagen bis 45 Grad, längere kombinierte und exponierte Passagen im angegebenen Schwierigkeitsgrad im Fels (nach UIAA)

Nötige Fähigkeiten:
Zusätzlich: Begehen von sehr spaltenreichen Gletschern und Eisbrüchen, sehr sicheres Beherrschen der Steigeisentechnik und Sicherungstechnik im Eis, gutes Kletterkönnen in Fels und Eis

Beispiele:
Piz Palü Ostgipfel, Piz Bernina Spallagrat, Großglockner- Normalweg, Piz Buin, Ortler-Normalweg, Montblanc-Normalweg

Ausrüstung: C

Mountainbike - Schwierigkeit: leicht

Technische Anforderungen:
Wegbeschaffenheit: fester und griffiger Untergrund
Hindernisse: keine Hindernisse
Steigung/Gefälle: bis ca. 10% bergauf / bis ca. 20% bergab
Kurven: weit
Fazit: kein besonderes fahrtechnisches Können erforderlich

Ausrüstung: J,K,L,M,N

Mountainbike - Schwierigkeit: mittel

Technische Anforderungen:

Wegbeschaffenheit: loser Untergrund möglich, kleine Wurzeln und Steine
Hindernisse: kleine Hindernisse, Wasserrinnen, Erosionsschäden
Steigung/Gefälle: bis ca. 15% bergauf / bis ca. 30% bergab
Kurven: eng
Fazit: fahrtechnische Grundkenntnisse erforderlich

Mountainbike - Schwierigkeit: schwer

Technische Anforderungen:

Wegbeschaffenheit: Untergrund meist nicht verfestigt, größere Wurzeln und Steine
Hindernisse: flache Absätze und Treppen
Steigung/Gefälle: bis ca. 20% bergauf / bis ca. 60% bergab
Kurven: leichte Spitzkehren
Fazit: fortgeschrittene Fahrtechnik erforderlich

Mountainbike - Schwierigkeit: sehr schwer

Technische Anforderungen:

Wegbeschaffenheit: verblockt, viele große Wurzeln/Felsen, rutschiger Untergrund
Hindernisse: hohe Absätze
Steigung/Gefälle: über 20% bergauf / über 60% bergab
Kurven: enge Spitzkehren
Fazit: sehr gute Beherrschung des Mountainbikes erforderlich

 

Konditionelle Anforderungen

 

Skitouren, Skihochtouren

Kondition: gering
< 800 hm, 3 - 4 Std. Gesamtaufstiegs- u. Abfahrtszeit
Nötige Ausdauer:
Allgemeine Sportlichkeit und Ausdauer für 2 - 3 stündige Aufstiege mit bis zu 800 Hm sowie damit verbundene Abfahrten

Kondition: mittel
800 – 1200 hm, 4 - 6 Std. Gesamtaufstiegs- u. Abfahrtszeit
Nötige Ausdauer:
Ausdauer für 3 - 5 stündige Aufstiege mit 800 - 1200 Hm Aufstieg sowie damit verbundene lange Abfahrten

Kondition: groß
200 - 1800 hm, > 6 Std. Gesamtaufstiegs- u. Abfahrtszeit
Nötige Ausdauer:
Ausdauer für Aufstiege mit mehr als 5 Std. Aufstieg und 1200 - 1600 Hm sowie damit verbundene sehr lange Abfahrten

Schneeschuhgehen, Bergwandern/Bergsteigen, Klettersteigtouren, Hochtouren

Kondition: gering
< 800 hm, 4 - 5 Std. Gesamtgehzeit
Nötige Ausdauer:
Allgemeine Sportlichkeit und Ausdauer für 2 - 3 stündige Aufstiege mit bis zu 800 Hm sowie damit verbundene Abstiege

Kondition: mittel
800 - 1200 hm, 5 - 7 Std. Gesamtgehzeit
Nötige Ausdauer:
Ausdauer für 3 - 5 stündige Aufstiege mit 800 - 1200 Hm Aufstieg sowie damit verbundene lange Abstiege

Kondition: groß
1200 - 1600 hm, > 7 Std. Gesamtgehzeit
Nötige Ausdauer:
Ausdauer für Aufstiege mit mehr als 5 Std. Aufstieg und 1200 - 1600 Hm sowie damit verbundene sehr lange Abstiege

Mountainbike

Kondition: gering
Passable Grundkondition erforderlich
Konditions-Anforderung:
Gesamthöhenmeter: bis 600 hm
Steilheit: mäßig steile Anstiege bei festem und leicht losem Untergrund
Steigungen: bis 10 %
Dauer der steilen Stellen: längere mäßige und kurze steile Passagen
Länge der Tour: bis 30 km
Fahrzeit: bis 3 Stunden

Kondition: mittel
Gute Grundkondition erforderlich
Konditions-Anforderung:
Gesamthöhenmeter: bis 1.200 hm
Steilheit: mäßige bis steile Anstiege auch bei losem Untergrund
Steigungen: bis 15 %
Dauer der steilen Stellen: länger anhaltende steile Passagen möglich
Länge der Tour: bis 60 km Fahrzeit: 3 bis 5 Stunden

Kondition: groß
Sehr gute Grundkondition erforderlich
Konditions-Anforderung:
Gesamthöhenmeter: über 1.200 hm
Steilheit: steile Anstiege auch bei schwierigem Untergrund
Steigungen: über 15 %
Dauer der steilen Stellen: lange anhaltende steile bis sehr steile Passagen
Länge der Tour: über 60 km
Fahrzeit: über 5 Stunden

Logo Erima
Logo Tramperhaus
Logo Kletterzentrum
Logo Summit