Neues aus der Sektion Reutlingen

Boulderraum in Gefahr?

Die Entwicklungen für ein neues Wohngebiet im Bereich der ehemaligen Ypernkaserne (Ringelbach) werden von der Sektion Reutlingen genau verfolgt. Denn unter dem Dach in einem der ehemaligen Kasernengebäude befindet sich der Boulderraum der DAV-Sektion Reutlingen.

 

 

Die Stadt Reutlingen hatte im März zu einem Bürgerdialog in den Spitalhof eingeladen.
An diesem nahmen auch einige Kletterbegeisterte der Sektion Reutlingen teil. Hier posteten sie unter anderem beim Thema "Grün- und Freiräume" den Wunsch nach Bouldermöglichkeiten im Freien. Im zukünftigen Quartier soll natürlich der Boulderraum als Sportmöglichkeit erhalten bleben.

 

An dieser Stelle darf daran erinnert werden, dass in diesem Boulderraum 10 Baden-Württembergische Bouldermeisterschaften stattgefunden haben und unsere Jugend regelmäßig dort trainiert.
Die Erfolge, mehrere Baden-Württembergische Meistertitel und ein deutscher Meistertitel, lassen sich für die Sektion sehen.

 

Ursprünglich nur eine Trainingsmöglichkeit für die Kletterer, ist der Boulderraum inzwischen für die Wohngegend und auch für die Stadt wichtig.
Der Boulderraum ist zu einer „Bewegungsmöglichkeit“ für die Kindergärten der Stadt Reutlingen geworden - es vergeht fast kein Vormittag, an dem nicht ein Kindergarten dort übt! Zudem wird der Boulderraum mehrmals die Woche von Schulen und anderen Vereinen genutzt.

 

Der Fachbereich Klettern in der Sektion Reutlingen und auch viele Einrichtungen der Stadt Reutlingen nutzen und benötigen den Boulderraum!

 

Text und Foto: Arnold Kaltwasser

Klettern
Logo Erima
Logo Tramperhaus
Logo Kletterzentrum
Logo Summit