Ortlertour

04.09.2019 - 08.09.2019
Bergwanderung

Quer durch die Ortler Alpen - von St. Gertraud im Ultental nach Gomagoi im Vinschgau

Ortlertour

Ihre größte Höhe östlich der Schweizer Grenze erreichen die Alpen am Ortler, der mit seiner weithin schillernden Eiskappe durchaus westalpinen Dimensionen gleichkommt. Man nennt ihn gern einen „König“, dessen großer Hofstaat sich auf der gesamten Südseite des Vinschgaus breit macht. Das Herz der Ortlergruppe schlägt eindeutig rund um Sulden und wohl nirgends zeigen sich die Ostalpen wuchtiger als am berühmten Dreigestirn aus Zebru, Königsspitze und Ortler.

Unsere Durchquerung beginnt allerdings viel weiter östlich, nämlich im hinteren Ultental. Nach einem zwischenzeitlichen Sprung auf die Trentiner Seite gelangen wir ins Innere Martell und werden nach Überschreiten des Madrichsjochs mit dem gewaltigen Suldener Dreigestirn konfrontiert. In weiterer Folge wandern wir auf den Suldener Höhenweg, bevor das finale Bergab ins Trafoier Tal angetreten wird.

 

Voraussetzungen:

Gehen auf markierten Wegen und Steigen, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich.

Schwierigkeit: mittel
Bitte beachten Sie die Informationen zur Schwierigkeitsbewertung
Kondition: groß
Ausrüstungsklasse: A
Die entsprechenden Ausrüstungsgegenstände entnehmen Sie bitte der Ausrüstungsliste
Unterkunft:

Haselgruber-, Zufall-,  Schaubach-,  und Tabarettahütte

Zimmer-/oder Matratzenlager

Leistungen:

Organisation und Leitung, An- und Abreise mit Kleinbus/Privat-PKW

Organisation:

Klaus Lehmann und Jürgen Euchner

Kontaktdaten Organisator:
Klaus Lehmann , 07071 31408 (AB) , klaus.lehmann@dav-reutlingen.de
Anmeldeschluss: 15.07.2019
Max. Teilnehmerzahl: 12
Min. Teilnehmerzahl: 6
Downloads:
Logo Erima
Logo Tramperhaus
Logo Kletterzentrum
Logo Summit