Neues aus der Sektion Reutlingen

DAV Sektion Reutlingen weiterhin im Aufwärtstrend

Positive Bilanz bei der DAV-Mitgliederversammlung 2019

Am Mittwoch, den 8. Mai 2019 begrüßte Vorstand Jochen Ammann die Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung des DAV Reutlingen im Pfullinger Jahnhaus. Der 1. Vorsitzende der Sektion konnte auf ein arbeitsreiches und spannendes Jahr zurückblicken, das maßgeblich von den Bauprojekten auf der Kaltenberghütte und der Neuen Reutlinger Hütte geprägt war. Auch in 2018 hielt der kontinuierliche Aufwärtstrend in der Mitgliederentwicklung an und mit aktuell 10.784 Mitgliedern nimmt die Sektion Reutlingen eine bedeutende Rolle im DAV-Ranking ein und ist damit der größte Reutlinger Verein. 

In den Berichten aus den Fachbereichen wurde das vielseitige und breit angelegte Programm der Sektion sichtbar, dass auch im vergangenen Jahr für Bergsportbegeisterte aller Altersklassen mit vielen interessanten Angeboten aufwarten konnte. Ammann verwies in seinem Bericht des Vorstandes unter anderem auf die Umsetzung der neuen Datenschutzgrundverordnung, die im vergangenen Geschäftsjahr mit erheblichem administrativem Aufwand verbunden war. Im Zuge einer Satzungsänderung des Vereins wurde ebenfalls die Stelle einer Geschäftsführung geschaffen, die die bisherige Geschäftsstellenleiterin Sonja Langenbucher seit 1. April 2019 inne hat. 

Als weiterer Programmpunkt des Abends folgte die Ehrung drei junger DAV-Kletterinnen. In Anerkennung an ihre sportlichen Leistungen im Jahr 2018 wurden Nina Ulitzsch, Helen Dancound Catrin Gorzellik mit der Sportehrenurkunde in Bronze ausgezeichnet. 

Schatzmeister Julian Johannsen konnte in der Jahresrechnung 2018 ein erfreuliches Ergebnis über Plan vorstellen, in dem das Kletterzentrum einen wesentlichen Teil zum Erfolg beitrug. Trotz zunehmender Konkurrenz in der Region erfreut sich die Anlage immer größerer Beliebtheit, in der nicht nur zahlreiche Klettergruppen trainieren, sondern auch hochrangige Wettkämpfe stattfinden.

Als wichtiger Punkt der diesjährigen Mitgliederversammlung standen die Neuwahlen von Vorstand, Beirat, Kassenprüfer und Ehrenrat auf der Agenda. Jochen Ammann stellte sich für weitere 3 Jahre als 1. Vorsitzender zur Wahl und wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Bis auf Schatzmeister Julian Johannsen und Jugendreferent Michael Büttgen erklärten sich auch die anderen Funktionsträger bereit, ihre Amtszeit zu verlängern. Im Kreis des Vorstandes gibt es deshalb mit Sebastian Gehring (Schatzmeister) und Nicola Iske (Jugendreferentin) fortan zwei neue Gesichter. Für Armin Kühner, der nach langer Zeit sein Amt abgab wurde der Ehrenvorsitzende Helmut Kober in den Ehrenrat gewählt.

Im Ausblick auf das Jahr 2019 verwies Jochen Ammann auf die Fertigstellung des letzten Bauabschnitts auf der Kaltenberghütte und die Renovierung im Kletterzentrum. Trotz dieser Anstrengungen will er den Fokus ebenfalls auf das Leben in der Sektion richten und mit allen Kräften am Erfolg weiterarbeiten. Hier soll die Stärkung des Ehrenamtes eine maßgebliche Rolle spielen. Abschließend bedankte sich der wiedergewählte Vorsitzende bei allen Ehrenamtlichen der Sektion, auf deren Unterstützung der DAV Reutlingen auch in Zukunft dringend angewiesen ist. 

Text: Elke Haug
Bilder: Helmut Kober

Verein
Logo Tramperhaus
Logo Kletterzentrum
Logo Summit