Herbstfest 2012

Die Kletterjugend hoch über den Köpfen der Gäste.

Herbstfest 2012 im Kletterzentrum Reutlingen mit Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder.

Am Freitag, den 13. Oktober fand das Herbstfest des DAV-Reutlingen statt, das traditionell als zentralen Programmpunkt die Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder hat. Als Besonderheit wurde in diesem Jahr das Kletterzentrum der Sektion als Veranstaltungsort ausgewählt.

Nach der Begrüßung durch die zweite Vorsitzende Ingrid Schulz konnte so die Kletterjugend direkt vor den Augen und über den Köpfen der direkt in der Kletterhalle sitzenden Gäste zeigen, was sie in den Klettergruppen machen. Moderiert wurde die halbstündige Klettershow von Mirjam Mundle und Marc Kleindienst.

Bevor die Jubilare dieses Jahres – immerhin 137, von denen 40 am Abend anwesend waren – geehrt wurden, freute sich Helmut Kober als erster Vorsitzender der Sektion verdiente Mitglieder mit der Ehrennadel auszuzeichnen.

 

Ehrung des ehrenamtlichen Engagements

Mit eingereiht haben sich der 1. Vorsitzende Helmut Kober (ganz links) und die 2. Vorsitzende Ingrid Schulz (mitte).

Mit der silbernen Nadel für ihr ehrenamtliches Engagement wurden geehrt:

Arnold Kaltwasser er ist seit mehr als zehn Jahren Leiter des Fachbereichs Klettersport und hat in dieser Funktion bei der Planung des DAV-Kletterzentrums über mehrere Jahre mitgearbeitet. Mit seiner Unterstützung konnten sich im Kletterzentrum regelmäßige Klettergruppen für Kinder und Jugendliche bilden. Auf regionaler und auch auf Landesebene ist er bei der Vorbereitung und Durchführung von Kletterwettkämpfen dabei.

Wie wichtig die Öffentlichkeitsarbeit für einen Verein nach Innen und Außen ist, kann man unschwer an unserer Mitgliederentwicklung erkennen. Deshalb ist es gut, dass dieser Fachbereich personell gut ausgestattet ist. Vor zehn Jahren ist es uns gelungen Ingrid Schulz für die Mitarbeit im Referat Öffentlichkeitsarbeit zu gewinnen. Seit mehr als sechs Jahren arbeitet sie im Redaktionsteam des Reutlinger Alpinist mit. Seit 2007 arbeitet sie im Planungs- und Vorbereitungsteam des Alpenballs mit und seit drei Jahren leitet sie an verantwortlicher Stelle im Team mit Sonja Langenbucher den jährlichen Alpenball. Darüber hinaus ist sie auf dem Messestand der CMT für Verwall-Runde und für die Sektion aktiv. Seit 2007 engagiert sie sich als Vorstandsmitglied und zweite Vorsitzende für die Sektion.

Herr Philipp Licht ist kein Mitglied der Sektion, dennoch wollen wir ihn mit der Ehrennadel in Silber auszeichnen. Als Mitarbeiter der Kreissparkasse Reutlingen hat Herr Licht seit Jahrzehnten viele Projekte der Sektion unterstützt. Sei es beim Sektionsjubiläum 2005 mit der Ausstellung in der Kundenhalle der Kreissparkasse, oder bei den mehr als zehn Jahren gemeinsamen Bildervorträgen und Multimediaschauen in der Kreissparkasse. Seinem Engagement ist es mit zu verdanken, dass seit Jahren die Kreissparkasse unseren jährlichen Alpenball finanziell unterstützt.

Mit der bronzenen Nadel für ihr ehrenamtliches Engagement wurden geehrt:

Norbert Brendle unterstützt als verlässlicher Mitarbeiter der Sektion die Bereiche Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit. Über mehrere Jahre war er beim Reutlinger Sicherheitstag am Informationsstand der Sektion mit dabei, wie auch an unserem Informationsstand bei den Heimattagen die in Reutlingen stattfanden. Er hat für die Verwall-Runde die Organisation unseres Messestandes auf der CMT in Stuttgart übernommen. Insgesamt können wir seit fünf Jahren auf Norbert Brendle als verlässlichen Mitstreiter der Sektion zählen.

Seit sechs Jahren engagiert sich Otto Friedrichs als Hüttenwart der Neuen Reutlinger Hütte ehrenamtlich für die Sektion. Er kümmert sich zusammen mit seiner Frau Irene liebevoll um unser „Kleinod“ auf der Wildebene, dabei schlägt er immer wieder gute Verbesserungen vor, die er dann auch in Eigenarbeit und zusammen mit Anderen, sofort ausführt. Neben den laufenden Reparaturarbeiten organisiert er den jährlichen Hüttendienst. Auch beim Bau des Kletterzentrums war er ein treuer Helfer bei allen Eigenarbeiten, insbesondere bei den Arbeiten der Außenanlage, im Wegebau und bei der Bepflanzung und Begrünung hat er sein Fachwissen eingebracht und tatkräftig mitgearbeitet.

Als verlässlicher Mitarbeiter der Sektion im Referat Naturschutz und in der Jugendarbeit war Johannes Haas über mehrere Jahre tätig. Auch im AKN hat er sich im Auftrag der Sektion engagiert. Er hat mehrere Jahre an verantwortlicher Stelle in der jdav mitgearbeitet und zusammen mit Fritz Miller die Jungmannschaft aufgebaut und geleitet. Jetzt hat es ihn beruflich nach Frankfurt verschlagen, weshalb er seine Mitarbeit in der Sektion aufgeben musste.

Horst Hanke ist da, wenn man ihn braucht und brauchen kann man ihn überall. Das wissen vor allem die Hüttenwarte. Ohne viel Aufsehen sagt er ja und engagiert sich als unermüdlicher Helfer bei den unterschiedlichsten Tätigkeiten. Ob bei Planung und Ausführung zur Erneuerung der Beleuchtung auf der Neuen Reutlinger Hütte, beim Einbau der Notbeleuchtung auf der Kaltenberghütte mit Photovoltaikanlage oder beim Bau des Kletterzentrums: stets war Horst tatkräftig mit von der Partie. Es gäbe noch eine ganze Reihe von Beispielen über seine Mitarbeit.

Alois Hochfellner ist am liebsten auf der Kaltenberghütte und am liebsten, wenn er was zu schaffen hat. Ganze Wochen verbringt er im Sommer auf der Hütte als Handwerker für fast alle anfallenden Arbeiten. Aber nicht nur auf der Kaltenberghütte, sondern auch auf der Neuen Reutlinger Hütte gilt er als unermüdlicher Helfer. Mit seinen guten handwerklichen Fähigkeiten kann man ihn überall brauchen. Auch beim Bau des Kletterzentrums war er ein treuer Helfer bei allen Eigenarbeiten.

Fritz Miller unterstützt als verlässlicher und kompetenter Jugendleiter die Jugendarbeit der Sektion. Seit dem Wiederaufbau der Jugendarbeit vor mehr als zehn Jahren ist Fritz mit dabei und fördert sie. Nicht nur in der Sektion, sondern auch als engagierter „Bergwachtler“ leistet er wertvolle Hilfe. Seit einigen Jahren ist Fritz Mitglied im Redaktionsteam des Reutlinger Alpinist. Insbesondere nach seiner Ausbildung zum Bergführer hat sich Fritz in der Ausbildung der Sektionsjugend engagiert, Sicherheit am Berg liegt ihm am Herzen. Fritz war zusammen mit Lukas Binder 2008 und 2009 im Expeditionskader des DAV.

Seit mehr als zehn Jahre arbeitet Werner Obermaier bei allen Aufgaben die mit dem Alpenball zu tun haben mit. Er hilft bei der Dekoration des Saales, beim Auf- und Abhängen der Werbebanner und auch als Malermeister ist er ein gefragter Mann bei allen handwerklichen Arbeiten auf der Kaltenberghütte und der Neuen Reutlinger Hütte. Ebenso hat er beim Bau des Kletterzentrums und beim Wegebau mitgearbeitet.

Auch Georg Röcker (Schorsch) ist da wenn man ihn braucht. Seit mehr als zehn Jahren ist er für Aufgaben zum Auf- und Abbau der Dekoration des Alpenballes als treuer Helfer zur Stelle. Auch für viele handwerkliche Tätigkeiten auf der Neuen Reutlinger Hütte und auf der Kaltenberghütte kann man den Schorsch gewinnen. Beim Bau des Kletterzentrums war auch er ein treuer und zuverlässiger Mitstreiter.

Bereits zum achten Mal ist Hartmut Walz ein verlässliches Mitglied im Team der Ausfahrtsleiter zur Botanikausfahrt. Dabei steht er mit seinem profunden Wissen über die Pflanzenwelt und die Geologie der jeweiligen Tourengebiete zur Verfügung. Bereits bei der Tourenplanung erstellt er entsprechende Ausarbeitungen, damit sich die Ausfahrtsteilnehmer schon auf der Anreise zum Tourengebiet vorbereiten können. Er hat mit dazu beigetragen, dass die Botanikausfahrt sich wieder steigender Beliebtheit erfreut. Auch beim Landschaftspflegetag an der Achalm ist Hartmut ein treuer Helfer.

Im anschließenden Programmpunkt gab es vor der eigentlichen Nennung der Jubilare noch eine ganz besondere Ehrung: Frau Elisabeth Brommer ist mit 103 Jahren das älteste Sektionsmitglied und wurde für 50 Jahre DAV-Zugehörigkeit geehrt. Leider konnte sie an diesem Abend nicht anwesend sein.

25, 40 oder sogar 60 Jahre halten die in diesem Jahr geehrten 137 Jubilare der DAV-Sektion Reutlingen bereits die Treue. Bevor die Jubilare das Ehrenzeichen erhielten, gab Helmut Kober entsprechend den jeweiligen Eintrittsjahren einen kurzen Rückblick zu den Geschehnissen weltweit, regional und innerhalb der Sektion, um an die Zeit des Eintritts zum DAV zu erinnern.

Geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft

Die anwesenden Mitglieder mit 25-jähriger Mitgliedschaft.

Alle Mitglieder mit 25-jähriger Mitgliedschaft in alphabetischer Reihenfolge:

  • Klaus Aichele
  • Elisabeth Bantlin
  • Jochen Baumgaertel
  • Felix Bayer
  • Brigitte Beck
  • Wolfgang Berweck
  • Hansjörg Beutel
  • Siegward Betz
  • Siegfried Bley
  • Stefan Brodbeck
  • Thomas Bosler
  • Guenter Dietrich
  • Oliver Dohm
  • Ursel Dohm
  • Siegfried Eben
  • Christa Ebert
  • Wolfgang Ebert
  • Steffen Eckstein
  • Margarete Eitel
  • Annette Ellesser
  • Loni Ellesser
  • Torsten Ellesser
  • Wolfgang Ellesser
  • Karl Finkbeiner
  • Juergen Flad
  • Eugen Frank
  • Irene Friedrichs
  • Otto Friedrichs
  • Peter Fritsche
  • Heinz Fritz
  • Hanna Graefe
  • Martin Hack
  • Anne Haffner
  • Gerd Dr. Haffner
  • Horst Hank
  • Sieglinde Hank
  • Werner Heinkel
  • Bernd Hermann
  • Helmut Herzberg
  • Johann Huber
  • Ursula Huber
  • Irmela Hübner
  • Bernd Kaufmann
  • Manfred Keck
  • Marianne Keck
  • Jasmin Keim
  • Horst Keiter
  • Hubert Knoerzer
  • Roland Knoll
  • Horst Lang
  • Karin Lorenz
  • Guenter Philipp Lutz
  • Walter Maier
  • Karin Münzinger
  • Joachim Neuschwander
  • Axel A. Off
  • Lorenz Ott
  • Elsbeth Pasternacki
  • Diethard Pross
  • Andrea Raiser
  • Karl Reiber
  • Bertram Reiff
  • Udo Dr. Rein
  • Barbara Rüter
  • Stefan Sautter
  • Jürgen Scheuer
  • Peter Schlotterbeck
  • Marion Schmidt
  • Walter Schwaner
  • Norbert Sigler
  • Sabine Strifler
  • Regina Ulmer
  • Susanne Weiss
  • Hans-Ullrich Weiß
  • Dagmar Wursthorn

 

Geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft

Die anwesenden Mitglieder mit 40-jähriger Mitgliedschaft.

Alle Mitglieder mit 40-jähriger Mitgliedschaft in alphabetischer Reihenfolge:

  • Rainer Albrecht
  • Günter Dr. Bilger
  • Elke Böckem
  • Jochen Dr. Böckem
  • Horst Bürkle
  • Christoph Dohse
  • Hartmut Fetzer
  • Gabriele Guhl
  • Heinz Heika
  • Dietrich Holzwarth
  • Herbert Kälberer
  • Ursula Kälberer
  • Wolfdieter Klotz
  • Martin Lutz
  • Christa Methfessel
  • Helmar Methfessel
  • Walter Scheurer
  • Ernst Schiffner
  • Irmgard Schiffner
  • Dagmar Sy
  • Robert Trost
  • Herbert Walker
  • Erhard Wetzel

 

Geehrt für 50 Jahre Mitgliedschaft

Die anwesenden Mitglieder mit 50-jähriger Mitgliedschaft.

Alle Mitglieder mit 50-jähriger Mitgliedschaft in alphabetischer Reihenfolge:

  • Hugo Beck
  • Irmgard Beck
  • Andreas Brommer
  • Elisabeth Brommer
  • Klaus Decker
  • Peter Florenski
  • Karlheinz Gutbrod
  • Fritz Heid
  • Siegfried Lamparter
  • Renate Laurisch
  • Hermann Lier
  • Dr. Gernot Lorenz
  • Herbert Mayer
  • Gisela Mayer
  • Gottfried Militzer
  • Ingo Nuber
  • Gerhard Patig
  • Hilde Patig
  • Willi Pauschert
  • Hermann Rall
  • Werner Reusch
  • Günter Röckel
  • Jürgen Röhm
  • Heribert Rottmeier
  • Kurt Schenk
  • Dieter Schmid
  • Bärbel Trissler
  • Rolf Weinmann

 

Geehrt für 60 Jahre Mitgliedschaft

Die anwesenden Mitglieder mit 60-jähriger Mitgliedschaft.

Alle Mitglieder mit 60-jähriger Mitgliedschaft in alphabetischer Reihenfolge:

  • Eleonore Brendel
  • Ingrid Burgemeister
  • Dr. Christoph Höltzel
  • Ernst Hutzler
  • Ulrich Kocher
  • Dieter Krausser
  • Heinz Kuhn
  • Dr. Ernst Kühn
  • Dieter Roth
  • Annemarie Schlafer-Busse
  • Günther Stecker

 

Ein guter Schluss ziert alles

Die Kletterhalle des Kletterzentrums war bestens gefüllt.

Zum Abschluss ging Helmut Kober mit einer Fotoschau noch einmal auf die wichtigsten Ereignisse des Sektionsjahres ein und zeigte einen Querschnitt der zahlreichen Sektionsaktivitäten.

Diese Seite bookmarken bei:
Sie können RSS-Feeds für News und Termine abonnieren: