Alle unter einem Dach

< zurück zur Übersicht

Alle unter einem Dach

JDAV-Kletterausflug ins Blautal vom 29.4.2010 - 30.4.2010

 

Ein bunter Haufen kleiner und großer Menschen der JDAV machte am letzten Wochenende im Mai das Blautal unsicher. Mitglieder aus allen drei Kinder- und Jugendgruppen waren motiviert, mit auf die Uli-Wieland-Hütte zu fahren, um von dort aus gemeinsam zum Klettern zu gehen. Für die Jüngsten unter uns, welche zahlenmäßig am Stärksten vertreten waren, war dies die erste Ausfahrt mit Übernachtung. Dementsprechend aufregend war für sie die gemeinsam verbrachte Zeit. Nun berichten sie selbst, wie sie die Ausfahrt erlebt haben und was ihre persönlichen Highlights waren:

 

Wir sind am Freitag um 14:30 Uhr am Hexenhäusle losgefahren und kamen dann um 15:30 Uhr an der Wielandhütte an. Erstmal haben wir unser Gepäck in den Schlafsaal gebracht, und sind dann zu Fuß an einen Felsen gelaufen. Dort sind wir dann 3 Routen geklettert, und sind wieder zu unserer Hütte gelaufen. In der Hütte angekommen richteten wir unser Abendessen. Wir haben gegessen und uns dann noch unterhalten. Um 23:00 Uhr sind wir dann zu einer Nachtwanderung aufgebrochen, und anschließend ins Bett gegangen. Am nächsten Morgen haben wir gefrühstückt, und sind dann an einen Felsen gefahren. Dort hatten wir dann noch viel Spaß beim Klettern .Ich fand das Wochenende sehr schön. (Lukas, 11 Jahre)



Am Freitag, 29.04.2010 fuhren wir nach Blaubeuren zum Klettern. (5 Kinder aus der Kindergruppe und noch die Großen)
Wir trafen uns und übernachteten in der Hütte vom Alpenverein Ulm.
Wir sind gleich zum Fels gegangen (für mich war es das erste Mal am Fels). Dort sind erst die "Großen" hochgeklettert und haben das Sicherungsseil eingehängt. Dann haben wir uns gegenseitig gesichert und sind am Fels hochgeklettert, das war richtig toll.
Erst abends sind wir zur Hütte zurückgegangen und haben zu Abend gegessen. Gegen 22:00 Uhr sind wir ins Bett gegangen.
Nach dem Frühstück sind wir mit dem Auto zu einem anderen Fels gefahren, der war höher, er hatte eine Nordplatte. Das Wetter hat gut mitgespielt, erst als fast alle wieder unten waren hat es angefangen zu regnen, da haben wir dann Kuchen gegessen. Anschließend sind wir zurück zur Hütte gefahren und dann nach Hause. Mir hat der Ausflug super gut gefallen. (Lars, 10 Jahre)

Wir waren fünf Kinder und 6 Leiter. Am Freitag haben die Leiter und wir in der Nähe der Hütte verschiedene Routen an einem Felsen erklettert. Immer den richtigen Griff oder Halt zu finden, war teilweise schwierig. Aber wir haben fast alle Routen geschafft. Das war ganz schön anstrengend, aber es hat auch riesig viel Spaß gemacht. Auch hatten wir mit dem Wetter Glück.
Am Samstag sind wir mit den Autos zu einem Berg gefahren. Um an die Felswand zu kommen, an der wir klettern wollten, mussten wir erst ein ganzes Stück den Berg hochwandern. An der Felswand haben wir vier verschieden schwere Routen erklettert. Alle haben alle geschafft! Das war toll. Nach der letzten Route haben wir uns an einen Baum gesetzt und gegessen. Doch kurz nachdem wir gegessen hatten, gab es einen heftigen Platzregen. Alle mussten schnell die Rucksäcke unter den Baum stellen, genützt hat es aber nicht viel. Alle zogen schnell die Klettergurte aus und stellten sich dann mit den Rucksäcken unter einer Felswand unter.
Nachdem der Regen vorbei war, sind wir mit den Autos wieder zurück zur Hütte. Da wurden wir von Jakob's Vater abgeholt und wieder zum Hexenhäuschen zurückgefahren. Da haben uns dann unsere Eltern abgeholt.
Es war mein erster Kletterausflug und ich fand es ganz toll! (Sabrina, 10 Jahre)

Aus unserer Gruppe waren 5 Kinder dabei: Lukas, Lars, Felix, Jacob und Sabrina. Und natürlich Steffi und Laura. Wir waren 2 Tage in der Uli- Wieland- Hütte. Am ersten Tag waren wir beim Lochfels klettern. Am 2ten Tag waren wir beim Breit- und Blaufels klettern.
Freitag Abend haben wir bis 11:15 Uhr eine Nachtwanderung gemacht.
Es war gutes Wetter. Die Ausfart war cool!!! (Felix, 8 Jahre)

Diese Seite bookmarken bei:
Sie können RSS-Feeds für News und Termine abonnieren: