Tagestouren "Nur für Frauen", 18. und 25. Juni 2016

(18.06.2016) An den Gütersteiner Wasserfällen

Speziell für MTB-begeisterte Frauen veranstaltete Maren zwei Touren in Bad Urach.

Die Panoramatour am 18. Juni 2016 startet im Maisental. Über die Ziegelsteige fuhren wir auf die Albhochfläche bei St. Johann und die Aussicht an den Rutschenfelsen belohnte uns auch schon für die ersten Höhenmeter. Entlang des Albtraufs und über Forststraßen erreichten wir zuerst den Fohlenhof und anschließend die Dettinger Höllenlöcher. Plötzlich einsetzender Regen verhinderte die direkte Weiterfahrt, so dass wir in der nahegelegenen Schutzhütte eine kurze Rast einlegten. Ausgeruht und gestärkt ging es weiter auf‘s Roßfeld, wo wir erneut die schöne Aussicht geniessen konnten, bevor es in Richtung Gestütshof und Fohlensteige weiter gehen sollte. An den Gütersteiner Wasserfällen zeigte eine dort rastende Gruppe, wie man sich in die kalten Fluten stürzen kann. Die Bikerinnen zogen es jedoch vor, per Rad ins Tal hinab zu rollen und über einen kleinen Abstecher ins angrenzende Seltbachtal wieder nach Urach zu radeln. Inzwischen waren die Regenwolken verschwunden und wir konnten die Tour bei einer Tasse Cappuchino ausklingen lassen.

(18.06.2016): Starke Frauen über dem Ermstal

Am 25. Juni 2016 war eine technisch anspruchsvollere Tour geplant, doch starke Regenfälle, welche bis kurz vor Tourstart anhielten machten leider viele der Wege unpassierbar. Zu sechst starteten wir in Bad Urach und wählten zum Aufwärmen und um möglichst schnell an Höhe zu gewinnen die Fohlensteige. Bereits während dieser Fahrt konnte man die Ausmaße des Gewitters erahnen.

Der Grüne Fels - den wir über Forstwege erreichten - stellte unser erstes Ziel dar. Über Wurzelwege entlang des Albtraufs erreichten wir das Roßfeld mit seinem Blick über das Ermstal.

(25.06.2016): Die Gruppe hatte sichtlich Spaß bei der gemeinsamen Tour

Über einen flowigen Trail erreichten wir anschließend erneut den Fohlenhof, von wo aus es zum Eppenzillfelsen bei St. Johann ging. Über einen technischen und schönen Trail wurden die gesamten 300 Höhenmeter ins Tal zurückgelegt. Dabei bewiesen die Bikerinnen ihr fahrtechnisches Können. Eine anschließende Raddusche war dringend erforderlich und beim abschließenden Kaffee auf dem Bad Uracher Marktplatz konnte man ausschließlich in zufriedene Gesichter blicken. Pünktlich zum gemütlichen Teil der Tour zeigten sich nun auch einige Sonnenstrahlen.

Die beiden Touren waren sehr erfolgreich und lassen auf weitere Veranstaltungen dieser Art hoffen.

Diese Seite bookmarken bei:
Sie können RSS-Feeds für News und Termine abonnieren: