Mountainbike Reparaturkurse am 13. Februar, 20. Februar und 12. März 2016

Reifenpanne, Kettenriss, Bremsbelag verschlissen, Schaltung verstellt, ... Ärgerlich ist es vor allem, wenn technische Probleme während einer Tour auftauchen. Doch all das muss nicht das unschöne Ende einer Ausfahrt bedeuten.

Unter dem Motto „Pannenhilfe“ trafen sich am 13. Februar 2016 sechs interessierte Mountainbiker zum ersten Teil des von Sebastian Gehring angebotenen Reparaturkurses. Uwe Kimmich, der selbst ein Fahrradgeschäft mit Werkstatt in Mössingen betreibt, stellte uns hierfür seine Fahrradwerkstatt und vor allem aber auch sein fundiertes Fachwissen zur Verfügung. Nachdem wir zu Beginn das Werkzeug vorstellten, welches auf keiner Tour fehlen sollte, ging es auch schon direkt an die Praxis: Die Teilnehmer lernten, wie sie die verschiedensten Pannen relativ einfach unterwegs beheben können. Zum Teil konnten wir im Rahmen der praktischen Übungen sogar im Kurs schon einzelne verschlissene Teile an unseren Mountainbikes identifizieren und diese dann auch gleich selbst erneuern. Platt gefahrene Reifen, gerissene Ketten, verschlissene Bremsbeläge oder defekte Schaltzüge dürften künftig für keinen der Teilnehmer mehr ein all zu großes Problem darstellen.

Der zweite Teil des Kurses fand eine Woche später am 20. Februar 2016 statt und stand unter dem Motto „Pflege und Wartung“. Uwe Kimmich erklärte uns die „Arbeiten“, die regelmäßig am Rad verrichtet werden sollten im Rahmen einer Inspektion eines Mountainbikes. Nebenbei gab es zu allen ausgeführten Arbeiten praktische Tips für die Hobbyschrauber.

Im Anschluss durften die Teilnehmer wieder selbst anpacken: Unter fachkundiger Anleitung stellten wir die Cockpits und Sitzpositionen unserer Mountainbikes passend ein. Da die Einstellung beim Kauf leider viel zu oft vernachlässigt oder sogar gar nicht vorgenommen wird, gab es hier einiges zu tun. In diesem Zuge erklärten wir unter Anderem auch die Auswirkungen von diversen Änderungen bezüglich der Sitzposition auf den Fahrer.

Den dritten Teil der Kursreihe am 12. März 2016 organisierten wir auf Anfrage einer Gruppe von Interessentinnen, die die Kurselemente selbst festlegten. Der gemeinsame Nachmittag beinhaltete daraufhin unter anderem Elemente des Kurses "Pannenhilfe" und war diesmal jedoch ausschließlich für Frauen ausgelegt. Wir beschäftigten uns mit den Pannen die unterwegs auftreten können und lernten, diese mit unserem Bordwerkzeug schnell und sicher beheben zu können. Die Teilnehmerinnen schlugen sich dabei sehr gut, so dass die Männer wahrscheinlich künftig im Falle einer Panne bei ihnen um Rat und Hilfe fragen werden. 

In allen drei Kursen konnten sich unsere Teilnehmer einen guten Eindruck darüber verschaffen, dass es sich bei dem Erlernten nicht unbedingt um „Raketentechnik“ handelt. Nach den praktischen Übungen am eigenen Rad war allen klar, dass man viele der Tätigkeiten mit dem richtigen Werkzeug auch prima selbst zuhause oder unterwegs durchführen kann und man hierbei auch ganz nebenbei sein Mountainbike und die Technik viel besser kennen und verstehen lernt.

Diese Seite bookmarken bei:
Sie können RSS-Feeds für News und Termine abonnieren: