Beschreibung der Wettkampfdisziplin „Lead“

Ziel im Lead ist es, eine Kletterroute innerhalb eines festen Zeitlimits möglichst hoch und sturzfrei zu meistern. Dabei wird im Vorstieg geklettert, wobei das Seil von den Kletterern selbstständig in die Sicherungen eingehängt werden muss. Im Wettkampf wird nach zwei verschiedenen Modi geklettert. In den Qualifikationsläufen gilt der „Flash“-Modus, bei dem die Kletterer ihre Konkurrenten beobachten können und die Route zu Anfang des Wettkampfs demonstriert wird. Im Finale wird dann „onsight“ geklettert. Hier verharren die Kletterer in einer Isolationszone und haben anschließend sechs Minuten Zeit, sich gemeinsam die Route anzusehen und die Griffabfolge einzuprägen.

Helen Danco ist Deutsche Meisterin in der Jugend B

Beim Finale des Deutschen Jugendcups in Brakel gewann Helen Danco (DAV Reutlingen) in der Jugend B mit dem Tagessieg auch die Gesamtwertung der Serie. Mit 38 Punkten Vorsprung auf die Gesamtzweite unterstrich die Reutlingerin eindrucksvoll ihre Leistung der Saison. Catrin Gorzellik (DAV Reutlingen) wurde in der Jugend A Tageszweite und kletterte damit in der Serienwertung die Holzmedaille ein.

 

Stark überlegen zeigte sich Helen Danco am vergangenen Wochenende. Sowohl in beiden Qualifikations-Läufen, als auch im Finale ließ sie ihren Konkurrentinnen keine Chance und erklomm die Kletterrouten am höchsten und schnellsten. In allen drei Läufen belegte die Schülerin den ersten Platz und sicherte sich somit auch den Tages- und Gesamtsieg. Bereits Anfang des Jahres positionierte sich Danco in den vorderen Rängen und konnte ihre Leistung konstant über die Saison halten. Beim letzten und Lauf des Deutschen Jugendcups im nordrhein-westfälischen Brakel, machte sie den Meistertitel fest und kann eine weitere Goldmedaille zu ihren Trophäen legen.

 

Ihre Vereinskollegin Catrin Gorzellik feierte den zweiten Platz in der Jugend A. Ein knappes Duell wurde es zwischen der Reutlingerin und ihrer Konkurrentin aus Frankfurt am Main. Während es beide in der ersten Qualifikation bis zum Top schafften und sich den ersten Platz teilten, war Gorzellik im zweiten Lauf der Frankfurterin deutlich überlegen. Entschieden wurde der Wettkampf erst im Finale, wobei Gorzellik ins Straucheln kam, ihre Gegnerin nicht „überklettern“ konnte und sich geschlagen geben musste. Alles in allem war ihre Saison durchwachsen und so wurde es in der Gesamtwertung der vierte Platz.

 

Nina Ulitzsch tat sich in der Altersklasse der Jugend B schwerer. Sie erzielte in Brakel Rang 18 und in der Gesamtwertung, mit 366 Punkten weniger als Danco, Platz 31. Dennoch ist sie als deutsches Nachwuchstalent im Klettern eine Hoffnungsträgerin des Deutschen Alpenverein Sektion Reutlingen. Ulitzsch gehört zum jüngeren Jahrgang der Jugend B. Im nächsten Jahr kann sie noch einmal voll angreifen.

 

Nicht an den Start in Brakel ging Noreen Degener. In den insgesamt acht Wettkämpfen konnte sie sich laufend verbessern und schaffte sich immer weiter nach vorne. Am Ende belegte sie Platz 26 gesamt.

 

Am nächsten Wochenende steht das Finale des Baden-Württembergischen Jugendcups in Heilbronn an. Helen Danco und Catrin Gorzellik starten als Spitzenreiterinnen und es bleibt spannend, ob sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden.

 

Text und Bilder: Anke Schmid

 

 

Diese Seite bookmarken bei:
Sie können RSS-Feeds für News und Termine abonnieren: