Alpenball 2015

Nach dem Alpenball ist vor dem Alpenball. 

Der Alpenball 2015 findet wieder Ende Januar/Anfang Februar statt. Der genaue Termin steht noch nicht fest. Der Vorverkauf für Tischreservierungen ab 6 Karten startet wie üblich im November beim DAV. Näheres folgt im Alpinisten und hier auf der Website. Der Vorverkauf im Konzertbüro beginnt dann Anfang Januar 2015. 

Der Alpenball in der Presse

Einen großen Bericht und weitere Bilder zum Alpenball gibt es beim Reutlinger Generalanzeiger.

Und die Reutlinger Nachrichten berichten hier über den Alpenball.

 

 

Alpenball 2014

In festlichem DAV-grün erstrahlte die Reutlinger Stadthalle und wies den Besuchern den Weg zum Alpenball 2014.

Nachdem im letzten Jahr durch den Wechsel in die neue Stadthalle der Alpenball in den Mai verlegt wurde, hatte  die DAV-Sektion Reutlingen dieses Jahr wieder traditionell im Januar zur beliebten Tanzveranstaltung geladen. 

Im ausverkauften großen Saal der Reutlinger Stadthalle begrüßte der  1. Vorsitzende Helmut Kober, 370 tanzbegeisterten Gäste. Unter Ihnen Finanzbürgermeister Alexander Kreher,  der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Reutlingen Michael Bläsius, GEA-Chefredakteur Hartmut Troebs  sowie der Ex-Reutlinger Polizeichef Franz Lutz, jeweils mit Begleitung.

 Wie jedes Jahr ging ein besonderer floraler Dank an Sonja Langenbucher, die in bewährter Manier die Festveranstaltung souverän organisiert hatte. Prompt gab sie den Dank an Helmut Kober zurück, der selbst jedes Jahr zum Gelingen beiträgt - neben seinen ohnehin umfangreichen Aufgaben im Vorstand des Vereins. 

 

 

Wie im letzten Jahr sorgte die Silvio Dalla Brida Band wieder für den musikalischen Rahmen. Und kaum hatte die 5-köpfige Band mit den beiden singenden und Violine spielenden Frontfrauen Si Backu und Katharina Garrard die ersten Töne gespielt, füllte sich die Tanzfläche binnen weniger Takte. Besonders erfreulich ist, dass vermehrt auch junges Publikum den Weg zum Alpenball findet und so ein schöner Querschnitt durch alle Generation auf dem Parkett anzutreffen ist.

Damit sich alle Tanzbegeisterten so richtig austoben konnten, wurde die Tanzfläche auf 200 Quadratmeter erweitert. Doch auch das war noch nicht genug, sodass selbst die Randbereiche von etlichen Tanzpaaren in Beschlag genommen wurden.

Für Entlastung der Füße sorgten zwei Auftritte des lokal bekannten Komödianten, Musikers und Autors Eckhard Grauer, besser bekannt als Leibssle.

Gut ausgeruht und frisch gestärkt konnte alle Jungen und jung gebliebenen im musikalischen Disco-Rock-Block so richtig abrocken. Und wer noch immer nicht genug hatte konnte nach diesem fetzigen Zwischenspiel wieder ganz klassisch bis tief in die Nacht die Tanzbeine schwingen. 

Nur gut, dass der nächsten Alpenball ja schon in Sichtweite ist. Ende Januar/Anfang Februar 2015 darf dann wieder ausgiebig getanzt und gefeiert werden.

Diese Seite bookmarken bei:
Sie können RSS-Feeds für News und Termine abonnieren: